Warum müssen die Pferdezähne behandelt werden ?

Die Fähigkeit, Futter aufzunehmen und zu kauen, ist für ein Pferd von größter Bedeutung. Können Pferde nicht effektiv kauen, treten eine Reihe von Symptomen auf, die von Gewichtsverlust und Durchfall bis zu Koliken, Lahmheiten und Rittigkeitsproblemen reichen. Das Pferd kann sich beim Reiten nur entspannen, wenn es ohne Schmerzen kauen kann. Ist dies, z.B. durch scharfe Zahnkanten nicht möglich, kommt es zu Verspannungen im Kiefergelenk mit nachfolgenden Muskelverspannungen im Hals und im Rücken. Das Pferd wird fest im Maul und fest im Rücken. Die Zahnbehandlung bedeutet mehr, als nur das Beraspeln der scharfen Zahnkanten. Es bedeutet die Herstellung einer Drei - Punkt - Balance zwischen den Schneidezähnen, den Backenzähnen und dem Kiefergelenk. Der vorherrschende Druck muß gleichmäßig verteilt werden, damit es nicht zu Fehlbelastungen und somit zu Schmerzen und Verspannungen kommt. Vorhandene Gleithindernisse wie z.B. ein Meißelzahn (einzelner zu langer Backenzahn) beeinträchtigen die Drei - Punkt - Balance und somit einen ungestörten Kauvorgang.


Warum müssen die Schneidezähne gekürzt werden?

In der heutigen Zeit wird das Pferd überwiegend in der Box mit Heu und Kraftfutter gefüttert. Dieses Futter muß das Pferd nur mit den Lippen aufnehmen. Die wenigen Stunden auf der Wiese, wo das Gras mit den Schneidezähnen abgebissen wird, reichen nicht aus, um den Abrieb und das Nachwachsen der Schneidezähne im Gleichgewicht zu halten.
Die Schneidezähne werden zu lang, die Backenzähne haben keinen Kontakt mehr, die
Drei - Punkt - Balance ist aufgehoben.
Deshalb ist es wichtig, nachdem im Backenzahnbereich alle Kanten, Haken usw. entfernt wurden, ggf. die Schneidezähne zu kürzen.


Was wird bei einer Zahnbehandlung gemacht?

Nachfolgend einige Beispiele, die am stehenden Pferd unter Verwendung eines
Maulgatters vorgenommen werden:
Entfernung der jährlich durch die Kaubewegung des Pferdes neu entstehenden scharfen Kanten an den Backenzähnen. Entfernen von Haken an den Backenzähnen. Begradigung oder Angleichung der Kauflächen der Backenzähne bei vorhandenen Wellen. Stufen, Querrillen oder Meißelzähnen Korrektur der Winkelung der Kauflächen der Backenzähne. Kürzen der Schneidezähne. Entfernung von Wolfszähnen. Entfernung von Milchzahnkappen. Beschleifen von spitzen Hakenzähnen. Entfernung von Zahnstein.
Ob das Pferd sediert werden muß, hängt davon ab, was gemacht werden muß und wie kooperativ das Pferd ist.
Das Kürzen der Schneidezähne erfolgt nur unter Sedierung, das Ziehen von Wolfszähnen erfolgt nur unter Sedierung mit zusätzlicher örtlicher Betäubung. Im Allgemeinen ist die Behandlung für alle Beteiligten stressfreier und sicherer, wenn das Pferd sediert ist.
Die Medikamente sind heute gut verträglich und gut zu dosieren.


Ziel der Behandlung

Das Ziel der Zahnbehandlung ist die Herstellung einer Drei - Punkt - Balance zwischen
den Schneidezähnen, den Backenzähnen und dem Kiefergelenk, um Folgeproblemen wie
z.B. Muskelverspannungen vorzubeugen. Desweiteren ist die Aufklärung des Besitzers sehr wichtig, um die Einsicht für eine regelmäßige Zahnbehandlung zu schaffen.
Der Besitzer darf gerne selber vor und nach der Behandlung die Zähne "abtasten".
 

 

Daran erkennt ihr einen guten Zahnbehandler:

- Er untersucht in aller Ruhe das Pferd

- Er achtet bei Behandlung auf absolute Sicherheit von Pferd und Helfer

- Er fixiert nie die Zunge,sondern legt sie nur leicht auf Seite...

- Er fixiert das Pferd nie mit Stricken am Maulgatter
 
 - Er benutzt speziell angefertigte Geräte

- Er schleift die Zähne nicht glatt ab oder nimmt die Kaufläche gerade weg

- Er rundet die abgenommenen Schärfen nach der Hauptbehandlung ab
 
- Vorhandene Hengstzähne und Schneidezähne werden mit einem Gerät nachgerundet

- Er behandelt die Schneidezähne und kontrolliert danach,
  ob alle Backenzähne den  gewünschten Mahlkontakt haben

- Das Pferd kann danach gut fressen (nach aufwachen) und verschmäht
  nicht aufgrund der Behandlung das Heu

- Er notiert sich das gemachte auf einem dafür vorgesehenen Dentalbogen

- Er arbeitet nicht blind,indem der Behandler auf den Boden sieht,
  sondern schaut ins  Pferdemaul!

- gute Arbeit und vorallem gute Geräte kosten ihr Geld! Bei Behandlungen,
  die unter 50€ liegen,bitte hellhörig werden!
 
 
 
Die Zahnkontrolle kostet 20€, bei einer Zahnbehandlung werden davon 10€ wieder verrechnet.
 
Meine Kosten für eine komplette Zahnbehandlung richten sich je nach Behandlungsaufwand und wird bei der Untersuchung grob festgelegt.
Bei Behandlung von mehreren Pferden in einem Stall gebe ich selbstverständlich Rabatt.
 
Der Tierarzt für die Sedierung wird von mir zum Zahnbehandlungstermin mit bestellt, sodass der Pferdebesitzer keinen zusätzlichen Aufwand hat, beide Behandler auf einen Termin zu bekommen. 
 
Bitte habt Verständnis, dass die Zahnbehandlung Bar vor Ort entrichtet werden muss.

SARAH GEIßER

- Pferdedentalpraktikerin

- Pferdeheilpraktikerin 

- staatl. geprüfte Physiotherapeutin

Mobil: 0171 - 32 05 142

s.geisser-info@gmx.de

CARISMA ♥
Im April habe ich ja schon über meine

3-jährige Stute Carisma berichtet ... >> hier mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LIVING IN HARMONY | Sarah Geißer