Spat.

SPAT ist eine Erkrankung, die zur Verknöcherung der straffen Gelenke am Sprunggelenk führt. Meist verursacht der Reiter die schmerzhafte Krankheit, indem er die Hinterhand seines Pferdes überstrapaziert.

 

SYMPTOME:

 

Das Ausmaß entwickelt sich mit einer Lahmheit über einen längeren Zeitraum. Meistens vergehen Jahre, in denen das Pferd bereits an Spat erkrankt ist, bis es der Besitzer bemerkt. Meist laufen die Pferde in der frühen Erkrankungsphase lahmfrei, eventuell kann vom Reiter eine schiefe Haltung des Beckens bemerkt werden. Das Pferd versucht dadurch die erkrankte Gliedmaße so wenig wie möglich zu beugen. Beim Knochenspat sind die Pferde, wenn sie direkt aus der Box kommen oft stark lahm.

 

ENTSTEHUNG:

 

Durch Entzündungen der Gelenkknorpel und anschließender Bildung von subchondralen Zysten entgleist der Knochenstoffwechsel in den betroffenen Gelenken. Die Entzündungen breiten sich in der Regel auf die Knochenhaut aus und ziehen spezifische knochenbildende Zellen nach sich. Die Folgen sind knöcherne Zubildungen die den Gelenkspalt verengen. Haben degenerative Veränderungen einmal begonnen, lassen sie sich nicht mehr aufhalten und ziehen sich über mehrere Jahre hin.

SARAH GEIßER

- Pferdedentalpraktikerin

- Pferdeheilpraktikerin 

- staatl. geprüfte Physiotherapeutin

Mobil: 0171 - 32 05 142

s.geisser-info@gmx.de

CARISMA ♥
Im April habe ich ja schon über meine

3-jährige Stute Carisma berichtet ... >> hier mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LIVING IN HARMONY | Sarah Geißer